Vorstellung: Neuer Smart Fortwo und Forfour

smartfortwoforfour_17714_1.jpg

Junge, bist Du aber klein geblieben, sagt man sich beim ersten Blick auf den neuen, weiterhin zweisitzigen Smart Fortwo. Doch steht ja gleich daneben noch ein anderes Fahrzeug, dass zumindest von vorne wie ein Klon des Fortwo scheint, aber hinten deutlich länger ausläuft und richtig erwachsen wirkt. Das ist der viersitzige Smart Forfour, mit dem die Daimler-Marke erneut eine Klasse höher antritt – der erste Versuch mit einem zwischen 2004 und 2006 gebauten Fünfsitzer war gescheitert.

Schwerer Stand für Taxi-Alternativen

Alternative Anbieter von Personenbeförderung haben in Deutschland weiterhin einen schlechten Stand. Nachdem die Stadt Hamburg bereits Anfang Juni dem Ride-Sharing-Dienst Wundercar die Vermittlung von Fahrten untersagte, […]

Zwei Drittel begrüßen Schulungen zu Fahrzeugfeatures

14C183_051.jpg

Die Mehrheit der Deutschen glaubt, dass die steigende Zahl an Features im Auto das Fahrverhalten beeinflusst, fühlt sich allerdings noch nicht fit im Umgang mit den […]

Mehrheit wünscht sich Connected Car

Die Mehrheit aller Autokäufer wünscht sich vernetzte Dienste im eigenen Fahrzeug. Bild: Telefónica

Mehr als 70 Prozent aller Autofahrer haben Interesse an vernetzten Services im Auto oder nutzen diese bereits. Etwa die Hälfte der Autofahrer zieht entsprechende Dienste […]

Wer dominiert künftig das vernetzte Auto?

Ergebnisse ansehen

Opel Ampera vor dem Aus?

Medienberichten zufolge wird Opel die Produktion des Elektroautos Ampera einstellen. Bild: GM Company

Der Opel Ampera steht offenbar vor dem Aus. Das kompakte Elektroauto soll nach Informationen der „Automotive News Europe“ 2015 aus dem Programm genommen werden. Dann […]

Volvo und ABB elektrifizieren Busse

Volvo_Plug-In_Hybrid_Bus.carIT

Der Technologiekonzern ABB und Volvo Busses haben eine Kooperation zur gemeinsamen Entwicklung und Vermarktung von Elektro- und Hybridbussen beschlossen. Teil der Vereinbarung sind unter anderem […]

Studie: E-Autos fahren 2020 im Schnitt über 400 Kilometer weit

model-s-photo-gallery-06

Das Problem der zu geringen Reichweite von Elektrofahrzeugen könnte bereits in einigen Jahren behoben sein. Das geht zumindest aus einer Prognose der Beratungsagentur Horváth&Partners hervor. […]

OpEneR-Projekt steigert Effizienz von E-Autos

1-CC-20333

Höhere Reichweite bei gleichbleibender Batteriegröße: Um die Effizienz von Hybrid- und Elektrofahrzeugen zu verbessern, startete im Mai 2011 das europäische Forschungsprojekt “Optimal Energy consumption and Recovery […]

Experten: Fahrzeuge bald ohne Lenkrad

Google_Prototyp_Autonomes Fahren.jpg

In den 129 Jahren seit seiner Erfindung hat sich die Ausrüstung des Autos eher wenig verändert. Die kommenden 20 Jahre aber könnten für eine Revolution […]

Car-to-X-Kommunikation: Erneut Alltagstauglichkeit nachgewiesen

Opel-Drive-C2X-292234

Dreieinhalb Jahre lang testeten insgesamt 34 Projektteilnehmer, unter ihnen OEMs, Zulieferer, Forschungsinstitute und Betreiber von Verkehrsstraßen, die Alltagstauglichkeit von Car-to-Car- und Car-to-Infrastructure-Kommunikation. Nun stellt das Projekt […]

Shared Mobility-Markt: Jährliches Wachstum um bis zu 35 Prozent

DriveNow, das innovative Carsharing-Konzept von BMi, MINI und SI

Immer mehr Menschen werden künftig Mobilitätsangebote gemeinsam nutzen und Fahrzeuge teilen, anstatt sie selbst zu besitzen. Das ist das zentrale Ergebnis einer Studie der Unternehmensberatung Roland […]

Continental mit Augmented Reality-HUD

Conti AR HUD

Nahezu zeitgleich zur Präsentation des “Virtual Windscreen” durch Jaguar Land Rover (carIT berichtete), hat auch Continental die neueste Generation seines Head-up-Displays (HUD) vorgestellt. Dabei setzt […]