ZF_Wolong_Joint Venture_Elektromotoren

Holger Klein, Mitglied der ZF-Vorstands (links) und Chen Jiancheng, Chairman von Wolong Electric, arbeiten künftig bei der Fertigung von E-Komponenten eng zusammen. Bild: ZF

| von Claas Berlin

Das Joint Venture wird unter dem Namen Wolong ZF Automotive E Motors geführt. Im Rahmen der Kooperation werden Elektromotoren und -komponenten für den Einsatz in ZF-Antriebssystemen und für den freien Markt produziert. Ein erster Erfolg dieser Partnerschaft ist ein Großauftrag für E-Motor-Komponenten für Hybrid- und E-Antriebe.

„Die Partnerschaft mit Wolong als wichtigem Akteur auf dem chinesischen Markt ist ein weiterer bedeutender Schritt unserer Elektromobilitätsstrategie. Mit diesem Joint Venture erweitern wir unsere Wertschöpfungskette mit wesentlichen Komponenten für Elektromotoren“, sagt Jörg Grotendorst, Leiter der ZF-Division E-Mobility.

Das Gemeinschaftsunternehmen, an dem ZF 26 Prozent Anteile hält, mit Sitz in Shangyu in der chinesischen Provinz Zhejiang bietet nach Angaben der Friedrichshafener einen guten Zugang zum chinesischen Absatzmarkt. Bis 2025 sollen bis zu 2000 Beschäftigte für das Joint Venture arbeiten.

„Wir sind uns sicher, dass Fahrzeuge mit Antrieben aus alternativen Energiequellen einen äußerst hohen Anteil am zukünftigen Markt haben werden, was beiden Unternehmen ganz neue Entwicklungsmöglichkeiten bietet“, ergänzt Jiancheng Chen, Vorsitzender von Wolong Electric.