Waymo hält an Fahrern fest

Fahrdienstanbieter Waymo will bei seinen autonomen Taxis auch weiterhin an Sicherheitsfahrern festhalten und kooperiert dafür mit dem Mobilitätsanbieter Transdev. Bild: Waymo

| von Stefan Grundhoff

Dafür hat Waymo dem Bericht zufolge einen Vertrag mit dem Mobilitätsanbieter TransDev North America als Betreiber des Fahrdienstes geschlossen. TransDev wird die Testfahrten künftig als Dienstleistung anbieten. Laut Informationen von Automotive News sollen dadurch mehrere Vereinbarungen mit anderen Unternehmen ersetzt werden.

Die bisherigen Regelungen beschränkten die Fahrer darauf, jeweils nur zwei Jahre mit einer Pause von sechs Monaten arbeiten zu können. So konnten sie Waymo nicht als Arbeitgeber in Anspruch nehmen. Die neue Vereinbarung mit TransDev sorgt für eine zusätzliche rechtliche Trennung zwischen der Google-Tochter und den Fahrern, die weiterhin Mitarbeiter von TransDev bleiben. Laut Garff mussten die Bieter im Rahmen des neuen Vertrags auch einen Weg für die eigene Karriereentwicklung formulieren. „Wir arbeiten daran, diesen Betreibern einen viel klareren Karriereweg zu bieten“, erklärt Rocky Garff.