Wabco Lkws

Wabco liefert Telematik-Systeme an die Almajdouie Logistics Company in Saudi-Arabien. Bild: Wabco

| von Götz Fuchslocher

Wie Wabco mitteilt, soll ein modernes Flottenmanagementsystem das bislang eingesetzte simple Track-and-Trace-System des Logistikgruppe aus Saudi-Arabien ersetzen. Die Umsetzung der neuen Lösung werde das ambitionierte digitale Transformationsprogramm von Almajdouie unterstützen, mit dem das Unternehmen sein Geschäft durch Echtzeit-Flottenmanagement und datengestützte Erkenntnisse weiter ausbauen könne. Weiter heißt es, die Technologie werde die Effizienz von Fuhrpark und Back-Office steigern, die Betriebskosten senken, Unterstützung bei der Einhaltung der immer strengeren gesetzlichen Verpflichtungen bieten und die Sicherheit von Fahrer und Ladung erhöhen.

Im Rahmen des Vertrags werden die Bordcomputer TX-GO 2 von Wabco in alle Lkw von Almajdouie eingebaut. Die Installation erfolgt hinter dem Armaturenbrett, TX-GO 2 wird an den CAN-Bus angeschlossen. Die Lösung soll modernste Kraftstoffverwaltung, Ladungs- und Temperaturüberwachung, Trendberichte sowie eine Fahrerauthentifizierung und -bewertung bieten. Die Almajdouie-Auflieger werden mit dem Telematikgerät TX-Trailerguard ausgerüstet, das an verschiedene Peripheriegeräte und Sensoren angeschlossen wird, um das Fahrzeuggewicht gemäß der aktuellen Gesetzgebung zu überwachen. So sollen die Disponenten im Back-Office in der Lage sein, die ihnen zugewiesenen Auflieger aus der Ferne zu verwalten, zu verfolgen und zu kontrollieren.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.