Volvo Cars and Uber present production vehicle ready for self-driving

In Ubers Fahrdienstflotte werden künftig vollautonome XC90 unterwegs sein. Bild: Volvo

| von Yannick Polchow

Das Auto basiert auf dem aktuellen Volvo-SUV XC90 und soll mithilfe des autonomen Fahrsystems von Uber vollkommen selbstständig auf den Straßen unterwegs sein können. Der Selbstlenker soll künftig in Ubers Fahrdienst-Netzwerk unterwegs sein. Bisher sind für autonome Uber-Taxifahrten noch sogenannten „Mission Specialists“ im Einsatz, die das Fahrzeug bedienen und überwachen.

Das nun vorgestellte serienreife Fahrzeug soll über mehrere Backup-Systeme für Lenkung und Bremsen sowie für die Batterieleistung verfügen. Auf dem Dach des XC90 sind zudem Sensoren verbaut, die zusammen mit der Uber-Technik für sichere Fahrten in der Stadt sorgen sollen, so die Partner. 

„Die autonome Antriebstechnik ermöglicht es uns, die Sicherheit weiter zu verbessern – das ist das Fundament unseres Unternehmens“, erklärt Volvo Cars-CEO Håkan Samuelsson. „Bis Mitte des nächsten Jahrzehnts erwarten wir, dass ein Drittel aller von uns verkauften Autos völlig autonom unterwegs ist.“

Uber hatte bereits 2016 im Rahmen der kommerziellen Vereinbarung mit Volvo über zehntausende Basisfahrzeuge bestellt. Das nun gezeigte SUV sei für Volvo zudem Ausgangspunkt für weitere autonome Modelle auf Basis der SPA2-Fahrzeugarchitektur im kommenden Jahrzehnt.