T2019_0194

In einem neuen Geschäftsbereich in der Lkw-Sparte bündelt Volvo künftig autonome Fahrfunktionen. Bild: Volvo

| von Stefan Grundhoff

Dieses neue Ressort soll sich dabei auf autonome Transportlösungen konzentrieren, bei denen große Mengen von Waren regelmäßig auf vordefinierten Routen transportiert werden. „Wir haben eine erhebliche Zunahme der Anfragen von Kunden verzeichnet. Mit der breiten Palette von Angeboten und der breiten Erfahrung in verschiedenen Anwendungen der Volvo Group haben wir die einmalige Gelegenheit, Lösungen anzubieten, die ihren Bedürfnissen entsprechen“, so Martin Lundstedt, Präsident und CEO, „es ist für uns ein logischer nächster Schritt, Fachwissen und Ressourcen in einem neuen Geschäftsbereich mit Gewinn- und Verlustverantwortung zu sammeln, um autonome Transportlösungen auf die nächste Ebene zu heben.“

Der neue Geschäftsbereich wird zum 1. Januar 2020 gegründet, wobei die Finanzergebnisse als Teil des Lkw-Segments ausgewiesen werden sollen. Erste Projekte im Bereich autonomer Nutzfahrzeuge hat Volvo Trucks bereits durchgeführt: Unter anderem kommen in einer Mine im norwegischen Brønnøy selbstfahrende LKW zum Transport von Kalkstein entlang einer fünf Kilometer langen Route zum Einsatz. In Göteborg transportiert Volvos autonome Zugmaschine Vera Waren von einem Logistikzentrum zu einem Terminal am Hafen.