bi-170323-smart-home-convention

Wie die Vernetzung von Auto und Haus per Smart Home funktioniert, demonstrierte die Telekom in einem Golf GTI von Volkswagen. Bild: Deutsche Telekom

| von Claas Berlin

Volkswagen und die Telekom arbeiten bei der Vernetzung von Haus und Auto auf Basis der Smart Home-Plattform künftig zusammen. Hierzu verbindet sich das Infotainment von Volkswagen via Mirrorlink mit der Telekom Smart Home-Anwendung QIVICON.

Durch die App lassen sich vom Fahrzeug aus Rollläden öffnen, die Alarmanlage aktivieren oder das Licht im Haus einschalten. Während der Fahrt kann der Fahrer zudem Kamerabilder abrufen und Alarmmeldungen empfangen. Ende des Jahres wird die Lösung für Magenta Smart Home auf den deutschen Markt kommen. Weitere Dienste sollen sukzessive eingebunden werden.

Bereits registriert?