Drei Toyota Yaris in der Schrägansicht

Toyota wird künftig AWS nutzen, um die Fahrzeugdaten an zentraler Stelle zu sammeln und auszuwerten. Bild: Toyota

| von Claas Berlin

Mithilfe von AWS kann Toyota künftig Daten von verbundenen Fahrzeugen sammeln und auf Fahrzeugdesign und -entwicklung übertragen. Zudem können dank der Kooperation neue kontextbezogene Dienste wie Carsharing, Mitfahrgelegenheiten, Full-Service-Leasing sowie Verbraucherdienste rund um Predictive Maintenance und Telematik entwickelt werden.

„Konnektivität steuert alle Prozesse der Entwicklung, Produktion, des Vertriebs und des Service im Automobilgeschäft. Die Erweiterung unserer Vereinbarung mit AWS zur Stärkung unserer Fahrzeugdatenplattform wird ein wesentlicher Vorteil für die CASE-Aktivitäten von Toyota sein", sagt Shigeki Tomoyama, CIO der Toyota Motor Corporation

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.