Toyota Mirai ist Innovation der Dekade
| von Pascal Nagel

Das Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach hat in einer aktuellen Studie die besten 100 Innovationen der globalen OEMs der letzten 10 Jahre ausgewählt. Die ersten drei Plätze gehen dabei an die Pioniere der alternativen Antriebe: Die beste Innovation der Dekade ist demnach Toyotas Brennstoffzellenfahrzeug Mirai, gefolgt von Teslas Model S sowie Toyotas Plug-in-Hybrid Prius PHEV.

Unter den Top-10 landeten allerdings nicht nur Fahrzeuge, sondern auch Innovationen im Bereich der Sicherheitstechnologie beziehungsweise des teilautonomen Fahrens. So wurden etwa der Staufolgeassistent in der 2013 vorgestellten S-Klasse, der Nothalteassistent des VW Passat von 2014 und der Garageneinparkassistent im BMW 7er, der in 2015 in Serie geht, ebenfalls ausgezeichnet. Auf die Technologiefelder Fahrerassistenzsysteme, Telematik sowie Bedien- und Anzeigekonzepte fallen der Studie zufolge sogar fast die Hälfte (46) der wichtigsten 100 Innovationen.

„Die globalen Automobilhersteller haben in der letzten Dekade ihre Innovationsanstrengungen nicht nur erheblich erhöht, sondern viele hochwertige Innovationen hervorgebracht, die absehbar zu radikalen Richtungsänderungen der Branche führen“, sagt Studienleiter Stefan Bratzel. „So erlebte neben der E-Mobilität auch die Themen Connectivity und Autonomes Fahren ihre eigentliche Geburtsstunde.“