Ein Mann sitzt am Steuer seines Autos und gibt Sprachbefehle.

Die Sprachsteuerung wird von einem Großteil der Autofahrer noch nicht geschätzt. Bild: Bosch

| von Claas Berlin

Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Online-Fahrzeugmarkts mobile.de. Vier von zehn Befragten befürchten eine hohe Fehleranfälligkeit bei Nichterkennung des Sprachbefehls, jeder Sechste hat generell kein Vertrauen in die Funktionalität von Sprachsteuerungen. Neben dem Misstrauen in die allgemeine Funktionalität der Sprachsteuerung bei etwas mehr als der Hälfte der Befragten sorgt sich außerdem knapp jeder Zehnte um die Datensicherheit und mangelhaft geschützte Technik bei digitalisierten Bediensystemen im Auto.

Nur jeder zwölfte Autobesitzer gibt an, keine Knöpfe, sondern ausschließlich eine Sprachsteuerung oder ein Touch-Display im eigenen Pkw zu haben. 61 Prozent der Halter hingegen besitzen keine digitalen Bediensysteme in ihrem Fahrzeug – die Hälfte von ihnen (52 Prozent) bevorzugt haptische Steuerelemente.

Dennoch sehen 58 Prozent der Deutschen durchaus Vorteile in einer Sprachsteuerung: Vor allem durch das Plus an Sicherheit dank weniger Ablenkung (35 Prozent) und die Vereinfachung der Steuerung (17 Prozent). Die modernere Optik der Armaturen kann hingegen nur sechs Prozent der Befragten überzeugen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.