| von Gert Reiling

Eine Kooperation zwischen der Technologie- und Innovationsberatung Invensity und der TU Darmstadt entwickelt die nächste Stufe des E-Mobil Simulators.

Ziel ist eine Smartphone-App, die während Alltagsfahrten mit dem eigenen, herkömmlichen Fahrzeug das Verhalten eines Elektromobils simuliert. Die Entwicklung des „E-Mobil Simulators“ soll weiterhin neue Ideen für sinnvolle Fahrzeug-Applikationen generieren.

Mit dem E-Mobil-Simulator wird technikinteressierten und umweltbewussten Autofahrern die Möglichkeit gegeben, die Anschaffung eines E-Mobils für sich zu prüfen. „Während sich der Verbrennungsmotor als zuverlässiger Antrieb bewährt hat, steht die Mehrheit der Autofahrer dem unbekannten Elektromotor skeptisch gegenüber“, so Dr. Utz Täuber, Leiter des Innovation Centers von Invensity; „Fragen wie Reichweite, Zuverlässigkeit und Ladezyklen sind noch nicht vollkommen geklärt“.

Der E-Mobil Simulator kann auf das eigene Smartphone geladen oder samt Mietgerät vom Händler in Gebrauch genommen werden. Im Fahrzeug wird er in eine für das Smartphone vorgesehene Halterung befestigt und durch einen Knopfdruck aktiviert. Auf dem Display wird eine Ausgabe angezeigt in der wichtige Informationen zum Verhalten eines Elektromobils angezeigt werden. Als Sensor dient dabei das Smartphone an sich.

Durch die Vielzahl von Sensoren ist die Generierung, Sammlung und Auswertung von Daten kontinuierlich während der Fahrt möglich. Der E-Mobil Simulator wird zunächst als iPhone App über den App-Store angeboten. Im Nachgang wird die Entwicklung auf andere Plattformen wie Android ausgeweitet.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.