Ubitricity_Ladesstation_Laterne

Auch an üblichen Straßenlaternen kann man Elektroautos laden. In London wurde nun eine Straße mit der Möglichkeit ausgestattet. Bild: Ubitricity

| von Claas Berlin

In der Sutherland Avenue im Norden der britischen Hauptstadt London können Fahrer von Elektroautos nun an einer von 24 speziell umgerüsteten Straßenlaternen ihre Fahrzeuge aufladen. Das Projekt wurde von Siemens in Kooperation mit Ubitricity und dem Stadtrat durchgeführt. In den nächsten Wochen sollen zwei weitere Straßen fit für die Elektromobilität gemacht werden, erklärt Siemens.

In der Stadt gibt es den Angaben zufolge heute in Summe 296 in Ladestationen umgewandelte Straßenlaternen. Innerhalb des nächsten Jahres sollen im Bezirk Westminster 1.000 zusätzliche öffentliche Ladepunkte hinzukommen. Schätzungen gehen davon aus, dass bis 2025 rund 8.000 E-Fahrzeuge in der Stadt zugelassen werden.

„Das Verbot von Autos mit Benzin- und Dieselmotor rückt näher und die Stadtbezirke Londons arbeiten daran, unsere Luftqualität zu verbessern. Wir sind daher stolz, die erste vollständig umgerüstete Straße, die ‚Electric Avenue W9‘, fertiggestellt zu haben“, sagt Bernard Magee, Sales Director Future Grid bei Siemens.

Redakteur: Jonas Rosenberger

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.