Panasonic übernimmt OpenSynergy

OpenSynergy soll Infotainment und Fahrerassistenz zusammenführen. Bild: Ford

| von Yannick Tiedemann

Panasonic hat das Softwareunternehmen OpenSynergy übernommen. Die deutsche High-Tech-Firma ist Spezialist für Embedded Software im Automotive-Bereich und im Speziellen für Multimedia- und Fahrerassistenzfunktionen für integrierte Cockpit-Systeme. Genau in diesem Bereich wolle Panasonic weiter wachsen und mit dem Zukauf sein Portfolio beim Thema weiter ausbauen.

„Mit der Übernahme von OpenSynergy werden wir die nächste Generation integrierter Cockpit-Systeme ermöglichen und einen großen Schritt in Richtung Integration von Cockpit-Systemen und ADAS mit Blick auf das autonome Fahren in der Zukunft vollführen“, sagt Hirotoshi Uehara, Direktor der Automotive-Division von Panasonic.

Konkret soll OpenSynergys Software dabei helfen, eine Vielzahl an unterschiedlichen Betriebsystemen in ein System zu integrieren. Dadurch könnten Multimedia-Funktionen wie Navigation oder Audio-Anwendungen sowie Fahrerassistenten wie Head-up Displays einfacher und intuitiver bedient werden. Das deutsche Softwarehaus soll daneben seine weiteren Geschäfte als unabhängiges Unternehmen unter dem neuen Eigentümer fortführen, versichert Panasonic.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.