Opel Pure Panel Cockpitkonzept

Das Cockpit-Konzept Opel Pure Panel setzt auf breite Bildschirme und eine einfache Bedienung. Bild: Opel

| von Werner Beutnagel

Das entlang breiter Bildschirme strukturierte Cockpit-Konzept mache eine Vielzahl an Bedienknöpfen und Schaltern überflüssig, so das Versprechen des Herstellers. Dabei seien relevante Informationen, etwa zum Ladestand im elektrischen Mokka, gut sichtbar für den Fahrer angeordnet, während störende optische Reize auf ein Minimum reduziert würden. Bei der Bedienbarkeit habe man auf ein hohes Maß an intuitiver Funktionalität gesetzt und soweit möglich auf komplizierte Untermenüs verzichtet, heißt es bei Opel.

„Mit dem neuen Mokka bieten wir unseren Kunden erstmals das Opel Pure Panel. Großflächige Displays, die nahtlos in eine horizontal verlaufende Informationstafel integriert sind, ein Minimum an Bedienknöpfen und klare, auf das Wesentliche ausgerichtete digitale Informationen sorgen für ein optimales Kundenerlebnis“, sagt Opel-Designchef Mark Adams, der sich mit seinem Team für die Gestaltung des Cockpits verantwortlich zeigt.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.