NXP und Changan Automobile kooperieren

Gemeinsam mit Changan Automobile erforscht der Halbleiterhersteller NXP Technologien für das Fahrzeug der Zukunft. Bild: NXP

| von Claas Berlin

Der niederländische Halbleiterhersteller NXP und der chinesische OEM Changan Automobile haben eine strategische Zusammenarbeit in den Bereichen Infotainment, Vehicle-to-X-Kommunikation (V2X), Identifikation über Near Field Communication (NFC) und Fahrerassistenzsysteme beschlossen. Gemäß der Vereinbarung werde Changan zudem seine Systeme mithilfe von NXP-Prozessoren aktualisieren, heißt es dazu aus Konzernkreisen.

„Wir freuen uns, diese langfristige Rahmenvereinbarung über eine strategische Zusammenarbeit mit Changan Automobil einzugehen. NXP wird seine Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern fortsetzen und die dort ansässigen Industrien mit Halbleiterlösungen und durch Branchenzusammenarbeit unterstützen“, so Kurt Sievers, Executive Vice President und General Manager NXP Automotive.

Im September 2016 hat der Halbleiterhersteller gemeinsam mit Changan Automobile und Neusoft bereits die „China Auto Security Common Interests Group“ ins Leben gerufen. Sie will gemeinsam die Entwicklung von Hardware-basierten Sicherheitsstandards und Applikationen für die Automobilindustrie fördern. Darüber hinaus will sie die Informationssicherheit von Fahrzeugen in China verbessern.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.