| von Gert Reiling

Das Berliner Unternehmen DBM Energy hat in einem vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Demonstrationsvorhaben in der Nacht vom 25. auf den 26. Oktober 2010 einen Langstrecken-Weltrekord für Elektroautos aufgestellt.

Ein umgebauter Audi A2 legte die Strecke München – Berlin (600 km) in rund sieben Stunden ohne Zwischenladung zurück. Die Wetterbedingungen waren bei Temperaturen um den Gefrierpunkt dabei alles andere als ideal.

Dazu Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle: ,,Die in Deutschland entwickelte Batterietechnik hat das Potenzial, unser Land in eine Spitzenposition beim Thema Elektromobilität zu bringen. Jetzt kommt es darauf an, diese hoch effiziente Batterie-Technologie am High-Tech-Standort Deutschland in Serienfertigung zu bringen und für den breiten Einsatz in Elektrofahrzeugen nutzbar zu machen.“

Das Elektroauto ist mit einem neuartigen Hochleistungs-Akku auf Lithium-Metall-Polymer-Basis der Firma DBM Energy sowie mit einem intelligenten Batteriemanagement ausgerüstet.

Das Fahrzeug verfügt – vergleichbar mit herkömmlichen Mittelklasse-Fahrzeugen – über vier vollwertige Sitzplätze, Kofferraum und eine fahrzeugtypische Komfortausstattung  wie Klimatisierung und Radio/CD. Die Batterietechnologie von DBM Energy wird schon seit einem Jahr in der Logistik eingesetzt.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.