ampnet_photo_20180814_152908

Entwickler von Hyundai haben ein System entwickelt, dass Audiosignale im Fahrzeug exakt auf einzelne Fahrgäste zuschneiden soll. Bild: Hyundai

| von Werner Beutnagel

Hierbei sei es ohne Kopfhörer möglich, in verschiedenen Bereichen des Fahrzeugs unterschiedliche Musik, Telefonanrufe oder Signaltöne des Fahrzeugs wahrzunehmen, ohne dass entsprechende Töne in die anderen Sound-Zonen des Innenraums gelangen. Darüber hinaus sollen sich Insassen weiterhin wie gewohnt über verschiedene Bereiche hinweg frei unterhalten können.

Das System beruht auf einer Geräuschunterdrückung durch aktive Lärmkompensation: Um die jeweiligen Audio-Zonen von externen Geräuschquellen abzuschirmen, wird ein Signal erzeugt, dessen Wellen denen des störenden Schalls exakt mit entgegengesetzter Polarität entsprechen.

„Im Zeitalter der autonomen Fahrweise werden die Kunden zunehmend individuell anpassbare Entertainment-Optionen in ihren Fahrzeugen fordern, zu denen technologische Innovationen wie das Separated Sound System gehören“, sagt Kang-duck Ih, Ingenieur im Hyundai Forschungszentrum. „Ich hoffe, dass Fahrer und Passagiere mit maßgeschneiderten, unabhängigen Audio-Räumen eine komfortablere und unterhaltsamere Transportumgebung erleben werden.“

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.