hyundai

Hyundai Mobis will 50 Millionen US Dollar in das amerikanische Unternehmen Velodyne Lidar investieren. Foto: Hyundai

| von Stefan Grundhoff

Hyundai Mobis wird hierfür seine kognitive Software in die neuesten Lidar-Sensoren von Velodyne integrieren. „Hyundai Mobis freut sich, mit Velodyne Lidar, einem der zuverlässigsten und serienreifsten Lidar-Sensoranbieter der Branche, zusammenzuarbeiten, um ein Lidar-System fertigzustellen, das unerlässlich ist für hohe Level des autonomen Fahrens“, erklärt Ko Youngsuk, Leiter der strategischen Planungsabteilung von Hyundai Mobis.

Velodyne ist einer der Pioniere bei Lidar-Lösungen und Anwendungen für autonome Fahrzeuge. 2017 brachte das Unternehmen das System VLS-128 auf den Markt. Im Dezember 2018 investierte die Nikon Corporation 25 Millionen US-Dollar in das Unternehmen. Hyundai Mobis betrachtet die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen als einen der wichtigsten künftigen Technologiefokusbereiche und hat im vergangenen Jahr seinen Wachstumsplan vorgestellt, nach dem der künftige Umsatz mit Zukunftstechnologien bis 2025 umgerechnet etwa achteinhalb Milliarden Euro erreichen soll.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.