| von Gert Reiling

Honda ist neues Mitglied der Clean Energy Partnership (CEP), Europas größtem Projekt zur Demonstration von Brennstoffzellen-Fahrzeugen und der Förderung der Wasserstoffinfrastruktur.

Die CEP hat sich zum Ziel gesetzt, den Weg für den Markteintritt der Wasserstoffmobilität in Europa zu bereiten. In das Projekt fließt das Know-how von Fahrzeugherstellern, Infrastruktur- und Energieunternehmen sowie der deutschen Regierung ein. Die Aktivitäten der CEP wird Honda mit zwei Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen des Modells FCX Clarity unterstützen.

Der Autobauer tritt der Partnerschaft zeitgleich mit dem Industriegashersteller Air Liquide bei. Dies zeige die Bestrebung der CEP, Fahrzeughersteller und Energieunternehmen zur Unterstützung der wasserstoffbasierten Mobilität in Europa in ein Boot zu holen, betont Honda.

Partner der CEP sind unter anderem BMW, Daimler, Ford, Kia, Opel, Shell, Statoil, TOTAL, Toyota, Vattenfall Europe und Volkswagen – damit führende Mineralöl- und die Mehrzahl der deutschen Automobilhersteller.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.