Deutsche sehen Mercedes vor Google

Die neue Mercedes-Benz E-Klasse wartet bereits mit einigen automatisierten Fahrfunktionen auf. Bild: Daimler

| von Pascal Nagel

Beim autonomen Fahren liefern sich die traditionellen Autobauer mit neuen Playern aus der IT- und Technologiebranche ein enges Rennen. Zumindest aus Sicht deutscher Autokäufer ist allerdings noch ein Autohersteller als führend auf dem Gebiet zu betrachten: Laut einer aktuellen Umfrage von puls Marktforschung trauen die meisten Befragten (23,4 Prozent) Mercedes-Benz die Technologieführerschaft bei der Entwicklung selbstfahrender Autos zu.

Direkt auf dem zweiten Platz rangiert mit Google (17,5 Prozent) allerdings bereits der erste branchenfremde Angreifer. Damit liegt der Internetriese noch vor etablierten Autobauern wie BMW, Audi und VW, welche die Plätze drei bis fünf bekleiden. Dahinter folgt Elektro-OEM Tesla. Mit Apple auf Rang acht liegt ein weiterer Technologiekonzern in den Top-10, obwohl über dessen Autoprojekt bisher nur wenig bekannt ist.

„Mercedes-Benz erntet offensichtlich die Früchte der Einführungskampagne zur neuen E Klasse, in deren Mittelpunkt autonomes Fahren steht“, kommentiert puls-Geschäftsführer Konrad Weßner. „Insgesamt mischt dieses Zukunftsthema die Rangordnung der etablierten Automobilmarken gehörig durcheinander und schafft Lücken für Quereinsteiger.“

puls Grafik

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.