denso_emobility

Denso bündelt seine Forschungssarbeiten im Bereich Elektromobilität in Japan. Bild: Denso

| von Claas Berlin

Denso entwickelt und produziert aktuell verschiedene Komponenten für vollelektrische und teilelektrische Fahrzeuge, darunter etwa Wechselrichter und Motorgeneratoren, die in Hybridfahrzeugen eingesetzt werden, sowie Batteriepacks für Mild-Hybridfahrzeuge.

Anfang des Jahres hat der Zulieferer langjährige Partnerschaften mit verschiedenen Startups geschlossen, um softwarebasierte Lösungen in der Elektromobilität sowie in den Bereichen automatisiertes Fahren, Konnektivität und Shared Economy zu fördern.

Bis zum Mai 2020 errichtet Denso zudem in der japanischen Stadt Anjō ein neues Innovationszentrum für Elektromobilität. Dort werden künftig die Forschungssarbeiten gebündelt, Prototypen getestet und Serienprodukte für die Automobilindustrie gefertigt.

„Denso möchte Innovationen in der Automobilindustrie vorantreiben. Um die weltweit steigende Nachfrage nach Technologien und Produkten für die Elektrifizierung von Kraftfahrzeugen bedienen zu können, möchten wir unsere Fähigkeiten in Entwicklung und Produktion stärken“, betont Yukihiro Shinohara, Senior Executive Office bei Denso.