Daimler und Geely Holding gründen ein globales Joint Venture zur Weiterentwicklung von smart Daimler and Geely Holding form global joint venture to develop smart

Vertragsunterzeichnung: Geely-Chef Li Shufu (links) und Daimler-Boss Dieter Zetsche. Bild: Daimler

| von Pascal Nagel

Daimler und die chinesische Volvo-Mutter werden zu diesem Zweck ein 50:50 Joint Venture gründen. Die Fahrzeuge, die künftig ausschließlich elektrisch angetrieben werden, laufen in Zukunft in einem eigens errichteten Werk in China vom Band. 

„Für über 2,2 Millionen Kunden ist Smart ein Pionier urbaner Mobilität. Auf Grundlage dieser Erfolgsgeschichte freuen wir uns darauf, die Marke zusammen mit unserem starken Partner Geely weiter voranzubringen“, sagt Daimler-Chef Dieter Zetsche. „Wir werden gemeinsam die nächste Generation elektrischer Smart designen, entwickeln und in China für den Weltmarkt bauen – mit erstklassigen Produktionsstandards und dem hervorragenden Sicherheitsniveau von smart.“

Ab 2022 sollen die neuen Modelle auf dem Markt kommen. Entworfen werden sie vom weltweiten Mercedes-Benz Design Netzwerk, entwickelt im von den globalen Engineering Centers von Geely. Geplant sei auch, das Produktportfolioin das B-Segment auszuweiten. Bis dahin wird die aktuelle Produktgeneration weiterhin in den Werken Hambach in Frankreich und Novo Mesto in Slowenien gefertigt.