Daimler Trucks gründet globale Organisation für hochautomatisiertes FahrenDaimler Trucks establishes global organization for highly automated driving

Unter dem Dach der Autonomous Technology Group bündelt Daimler Trucks künftig Projekte zum autonomen Fahren. Bild: Daimler

| von Yannick Tiedemann

Die Autonomous Technology Group soll innerhalb von zehn Jahren serienreife Level-4-Lastwagen auf die Straße bringen, wie die Lastwagensparte des Stuttgarter Autobauers mitteilte. Zum 1. Juni bündelt Daimler Trucks dafür Forschung und Entwicklung sowie den Aufbau der nötigen Infrastruktur und die Erprobung in diversen Pilotprojekten. Geleitet wird der Bereich künftig von Peter Vaughan Schmidt, dem bisherigen Strategiechef der Lastwagensparte.

Die weltweiten Aktivitäten zur Entwicklung und Erprobung von Elektro-Lastwagen sind bei Daimler Trucks schon seit einiger Zeit nach dem gleichen Modell unter einem Dach gebündelt. Um die Level-4-Technik beim autonomen Fahren serienreif zu bekommen, investiert die Lastwagensparte nach eigenen Angaben mehr als eine halbe Milliarde Euro. Erst kürzlich hatte Daimler die Mehrheit an Torc Robotics übernommen, einem Unternehmen aus Blacksburg im US-Bundesstaat Virginia, das auf autonome Fahrzeugsysteme spezialisiert ist.

dpa/red

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.