Daimler und Bosch präsentieren erstmalig fahrerloses Parken in ChinaDaimler and Bosch jointly premiere  Automated Valet Parking in China

Das Automated Valet Parking von Bosch und Daimler hat in Peking erfolgreich Premiere gefeiert. Bild: Daimler

| von Werner Beutnagel

Die Technologie wurde erstmals 2017 in Deutschland vorgestellt und ist laut den beteiligten Unternehmen das erste chinesische Pilotprojekt seiner Art. Das autonome Valet-Parking ermöglicht es Nutzern, Fahrzeuge per Smartphone von einer „Drop-Off-Area“ zu einem bestimmten Ort im Parkhaus zu ordern. Während der fahrerlosen Fahrt überwachsen Sensoren im Parkhaus die Bewegung und steuern das Fahrzeug, das die von der Infrastruktur erhaltenen Befehle umsetzt. Möchte der Nutzer das Fahrzeug wieder abholen, fährt dies selbstständig in die „Pick-up-Area“ zurück.

“Automated Valet Parking ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum autonomen Fahren“, kommentiert Hans Georg Engel, Leiter von Mercedes-Benz Research and Development China. „Im Rahmen unserer engen Partnerschaft mit Bosch werden wir diese Technologie an die lokalen Anforderungen anpassen. Dabei werden wir nicht nur den Komfort von Fahrzeugbesitzern erhöhen, indem wir ihnen helfen, Zeit und Energie zu sparen, wir leisten gleichzeitig auch unseren Beitrag, um die autonome Fahrtechnologie auf die nächste Ebene zu heben.”

Im Rahmen der Premiere des Systems in Peking wurden zwei Fahrzeuge getestet, die erfolgreich in der Lage waren, selbstständig zu einer Servicefläche zu navigieren. Denkbar sei es in Zukunft, so die Projektpartner, entsprechende Flächen mit zusätzlichen Angeboten wie Ladeinfrastruktur, Autowaschanlagen oder der Kofferraumzustellung zu koppeln.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.