1826696_emob_bosch_elektromobilitaet

Bosch wird das Joint Venture EM-motive künftig alleine weiterführen. Bild: Bosch

| von Werner Beutnagel

Die Option auf einen Erwerb der Anteile hatte sich der Zulieferer bereits im Gründungsvertrag des Joint Ventures gesichert. „Für Bosch ist der vollständige Erwerb von EM-motive der nächste konsequente Schritt auf dem Weg zur Marktführerschaft bei der Elektromobilität. Diese Übernahme bietet Bosch nun die Chance, noch breiter am Markt aufzutreten“, kommentiert Stefan Hartung, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH und Vorsitzender des Unternehmensbereiches Mobility Solutions.

Elektromotoren des Unternehmens finden sich unter anderem in Fahrzeugen von Daimler, Porsche, Fiat, Volvo, Peugeot und StreetScooter. Diesen Kundenstamm möchte Bosch mit der Neuausrichtung nun um weitere Kunden ergänzen. Über den Kaufpreis und die weiteren Modalitäten des Erwerbs vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.