Bosch_eCall

Bosch bringt zunächst den eCall, später noch weitere Mobilitäts-Services nach Japan. Bild: Bosch

| von Pascal Nagel

Bosch bringt Mobilitätsdienstleistungen nach Japan und eröffnet dafür ein Service Center in Shiki, nahe Tokio. Der operative Betrieb soll noch in diesem Jahr starten. Bis 2020 werden rund 50 Mitarbeiter in Shiki tätig sein, kündigt der Zulieferer an.

„Im ersten Schritt bieten wir den automatischen Notrufservice eCall an. Andere Mobility Services wie zum Beispiel der Concierge Service, Stolen Vehicle Tracking zur Ortung gestohlener Fahrzeuge oder unser Pannendienst Breakdown Call sind in Planung“, erklärt Jörg Fischer, Vorsitzender des Bereichsvorstands von Bosch Service Solutions.

Bosch Service Solutions wurde 1985 als Sicherheitsleitstelle mit Kommunikationsdienstleistungen gegründet und hat sein internationales Netzwerk deutlich ausgeweitet. Heute bieten rund 7.000 Mitarbeiter an 25 Standorten weltweit Dienstleistungen in über 30 Sprachen an. In der Region Asien-Pazifik ist Bosch Service Solutions mit sechs Standorten in China, Indien, auf den Philippinen und in Vietnam vertreten.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.