Battery assembly on 7/16/19 - File: 071519GR56

Bis zu 120 Mitarbeiter sollen bis Jahresende in der neuen Batterie-Montage im Werk Spartanburg arbeiten. Bild: BMW

| von Werner Beutnagel

In den Ausbau der Batterieproduktion in Spartanburg investiert der Münchner Hersteller rund 10 Millionen US-Dollar. Für die neue Montagelinie sei die Werksfläche auf mehr als 8.000 Quadratmeter erweitert worden, erklärt Michael Nikolaides, Leiter Motoren und elektrische Antriebe bei BMW.

Um das stetig wachsende Portfolio an elektrifizierten Fahrzeugen lokal zu bedienen, soll die neue Fertigungslinie verschiedene Typen der neuen Batteriegeneration herstellen, heißt es. Bis Ende des Jahres sollen hierfür in Spartanburg rund 120 Mitarbeiter eingesetzt werden.

Zum Einsatz kommen die Batterien beispielsweise im neuen BMW X5 xDrive45e, der ab August 2019 in den USA produziert werden soll. Vier Monate später soll dann das neue Plugin-Hybrid-SUV X3 xDrive30e anlaufen. Neben Spartanburg fertigt der Münchner OEM Elektroantriebe auch im Werk Dingolfing und über das Joint Venture BMW Brilliance Automotive in China.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.