| von Gert Reiling

Audi und Google sind für das „Best Embedded Telematics Navigation Product“ in Dearborn/USA mit den Telematic Awards 2010 ausgezeichnet worden.
In ausgewählten Märkten kommen mit dem MMI-Navigationssystem des neuen Audi A8 Dienste und Informationen aus dem Internet in die Luxuslimousine. Dazu zählt Google Earth, weltweit erstmalig in ein Navigationssystem für Automobile integriert. Im neuen Audi A8 verfügt das MMI-Navigationssystem plus über ein hoch entwickeltes Bedienkonzept mit Touchpad, dem MMI-touch. Außerdem umfasst es eine integrierte Festplatte für Navigations-, Telefon- und Audiodaten sowie einen Grafikprozessor, der ihochwertige, dreidimensionale Bilder  erzeugen kann.
Über das fahrzeugeigene UMTS-Modul können aktuelle Daten aus dem Internet abgerufen werden. Der Benutzer kann direkt vom MMI aus nach Orten von Interesse zu googeln. Die Suchmaschine akzeptiert Freitexteingaben wie „Delikatessen“ oder „Schuhgeschäft“. Die Ergebnisse werden dann auf der Bordkarte angezeigt oder als Ziele für die Routenberechnung verwendet. Die schnelle Datenübertragung durch das UMTS-Modul erlaubt Audi die weltweit einzigartige Integration von Google Earth ins MMI-Navigationssystem plus.
Als weltweit erstes Fahrzeug bietet der  A8 einen optionalen werkseitig installierten WLAN-Hotspot für drahtlosen Internetzugriff. Alle Passagiere können sowohl über das integrierte WLAN-Modul des Fahrzeugs und UMTS ins Internet gehen und dabei bis zu acht Endgeräte wie Laptops, Apple iPads oder Netbooks verwenden.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.