740665_original_R_by_Jazzdiver_pixelio.de

Mit einem neuen Entwicklungszentrum in Shanghai möchte Zulieferer Aptiv das autonome Fahren im Reich der Mitte vorantreiben. Bild: Jazzdiver/pixelio

| von Werner Beutnagel

In Kooperation mit den bestehenden Entwicklungszentren in Boston, Singapur, Pittsburgh und Las Vegas soll der neue Standort insbesondere die Entwicklung von Level 4-Technologien vorantreiben. „Autonome Fahrzeuge erfreuen sich in China einer hohen Marktakzeptanz und einer hohen Nachfrage“, sagt Karl Iagnemma, Präsident von Aptiv Autonomous Mobility. „Die Expansion ist für China, und auch global betrachtet, von großer Bedeutung, da sie die breite Akzeptanz für autonome Mobilitätslösungen voranbringt.“

Parallel zu Fahrzeugtests im Entwicklungszentrum führt Aptiv derzeit Gespräche mit potentiellen Partnern in der Region durch, um den kommerziellen Einsatz eigener Technologien voranzutreiben.

Aptiv bietet seit Mai 2018 in Kooperation mit Lyft autonome Fahrten in Las Vegas an. Insgesamt hat der Zulieferer nach eigenen Angaben bisher 40.000 autonome Fahrten durchgeführt und mehr als 2.100 Ziele in der Stadt Las Vegas und in Clark County angefahren.