MercedesBenz_E-Klasse2013.automotiveIT
| von Werner Beutnagel
Neben einer radargestützten Kollisionswarnung und dem Müdigkeitswarnsystem „Attention Assist“ finden sich in der neuen E-Klasse ein Spurhalteassistent, der teilautonomes Staufolgefahren ermöglicht, ein Kreuzungsassistent, der auch Querverkehr und Fußgänger erkennen kann und ein autonomes Bremssystem, das bis zu einem Tempo von 50 km/h Kollisionen mit Fußgängern verhindern soll. Das System „Pre-Safe Plus“ kann außerdem drohende Zusammenstöße mit dem Heck des eigenen Fahrzeugs prognostizieren und den nachfolgenden Verkehrsteilnehmer durch Warnblinkleuchten über die drohende Gefahr informieren. Ebenfalls mit an Bord sind ein aktiver Spurhalteassistent, der das unbeabsichtigte Verlassen einer Spur durch einseitiges Bremsen unterbinden kann, sowie ein Totwinkel-Assistent und ein adaptives Fernlicht. Automatisches Einparken ist ebenso möglich wie die automatische Erkennung von Verkehrsschildern und eine 360-Grad-Rundumsicht inklusive virtueller Vogelperspektive auf das eigene Fahrzeug.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.