| von Gert Reiling

Mit „Peugeot Connect Apps“ erweitert die französische Marke jetzt ihr Telematik-Angebot. Das Informations-Spektrum reicht von Parkplatzinformationen über touristische Ziele bis zu Wettermeldungen.

Die Anwendungen ergänzen die Dienste Connect SOS für den Notruf und Connect Assistance für die Pannenhilfe. Das erweiterte Angebot feiert Premiere im neuen 208 und ist in 17 europäischen Ländern verfügbar. In Deutschland wird der Service ab der zweiten Jahreshälfte angeboten.

Um Peugeot Connect Apps nutzen zu können, muss der Nutzer einen Vertrag abschließen. Daraufhin erhält er den UMTS-Datenstick sowie die Nutzungsrechte für ein Jahr. Die Apps nutzen Daten des Bordsystems wie Reichweite oder GPS-Position. Aus Sicherheitsgründen sind manche Funktionen nur im Stand abrufbar.

Zur Markteinführung stehen zunächst neun Anwendungen zur Verfügung. Über „My Peugeot“ kann der kann der Kunde alles über sein Auto und die Marke erfahren. Bei „Michelin Verkehr“ sind Verkehrsinformationen in Echtzeit abrufbar, zum Beispiel über Staus und Baustellen. Der „Tank Check“ gibt Aufschluss über Kraftstoffkosten und lokalisiert Tankstellen. Die App „Park Info“ bietet Informationen über private und öffentliche Parkplätze.

Die Anwendung „Guide Michelin“ enthält stets aktuelle Hinweise zu Hotels und Restaurants, es gibt auch eine touristische App. Die Funktion „Tell me where“ nennt Adressen von Museen, Boutiquen und anderen Orten, die von anderen Nutzern empfohlen werden. Exklusiv von Michelin für Peugeot entwickelt ermöglicht „Via Michelin“ eine visuelle Zielführung auch in Fahrzeugen ohne fest installiertes Navigationssystem. Eine weitere App informiert aktuell über das Wetter.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.