| von Werner Beutnagel

Mit einer neuen Business Unit reagiert der Autozulieferer Continental auf aktuelle technische Entwicklungen. Der neue Geschäftsbereich Safety & Sensorics (PSS) in Frankfurt wird von Dr. Bernhard Klumpp geleitet.

Der neue Geschäftsbereich PSS soll mit integrierten Lösungen für mehr  Sicherheit weltweit auf die individuellen Anforderungen der Kunden  eingehen. So bietet das Segment Advanced Sensors & Satellites  Sensoren, die bei Lenkung, Chassis, Bremssystemen und zur  Batterieüberwachung eingesetzt werden ebenso wie  Beschleunigungs- und Drucksatelliten, die für einen ausgereiften  Rundumschutz bei einem Unfall sorgen.

Satelliten sind ein  essentieller Teil aller passiven Sicherheitssysteme und arbeiten in  enger Abstimmung mit dem Airbagsteuergerät zusammen.  Das Portfolio des Segments Speed Sensors beinhaltet  Raddrehzahlsensoren für ABS und ESC sowie Motor- und  Getriebedrehzahlsensoren, zur Bestimmung der Position,  Geschwindigkeit und der Drehrichtungserkennung.

Dr. Bernhard Klumpp, seit 2001 bei Continental,  ist mit der neuen Business Unit  auch weltweit für alle Aktivitäten im
Zusammenhang mit Fahrwerks- und Sicherheitssensorik sowie Insassenschutz verantwortlich.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.