Sixt-Station

Einem Medienbericht zufolge könnte Volkswagen rund ein Siebtel am Autovermieter Sit übernehmen. Bild: Sixt

| von Werner Beutnagel

Der Autobauer werde sich wahrscheinlich an Sixt beteiligen, schreibt das Manager Magazin unter Berufung auf Kreise. Offiziell wolle sich niemand äußern, heißt es in dem Bericht. Doch es sei die Rede davon, dass VW mit einem Anteil von rund 15 Prozent plane, wohl gesplittet in Stamm- und Vorzugsaktien.

Sixt bereite eine Kapitalerhöhung vor. Die Familie selbst hält aktuell die Mehrheit der Stimmrechte, sie will wohl keine Anteile abgeben. Ein Ankeraktionär aber sei willkommen, schreibt das Manager Magazin. Es wäre dem Magazin zufolge der dritte Versuch von Volkswagen, sich an Sixt zu beteiligen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.