US-Startup Voyage

Fiat Chrysler hatte mit Erfahrungen aus der Waymo-Kooperation eine Version des Pacifica-Minivans entwickelt, in die verschiedene Entwickler ihre Technologie für autonomes Fahren einbauen können. Bild: Voyage

| von Roswitha Maier

Sie sollen zunächst in den Senioren-Wohnsiedlungen in Florida und Kalifornien eingesetzt werden, wo Voyage bereits unterwegs ist, wie Mitgründer und Chef Oliver Cameron ankündigte.

Die Pacifica-Minivans bilden bereits die Basis der Roboterwagen-Flotte der Google-Schwesterfirma Waymo. Auch die Robotaxi-Firma NuTonomy, die zum Autozulieferer Aptiv gehört, entschied sich im vergangenen Jahr für das Modell. Fiat Chrysler hatte mit Erfahrungen aus der Waymo-Kooperation eine Pacifica-Version entwickelt, in die verschiedene Entwickler ihre Technologie für autonomes Fahren einbauen können.