The Flexible Quick Charging Station at the ID Workshop in Dresden.

An den drei VW-Standorten in Sachsen entstehen mehr als 230 neue Ladepunkte. Bild: Volkswagen

| von Claas Berlin

So werden die sächsische Landeshauptstadt und der Volumenhersteller die Ladeinfrastruktur massiv ausbauen – bis 2025 sollen hierfür mindestens 400 öffentliche Ladepunkte entstehen. An den drei VW-Standorten in Sachsen werden in den nächsten Monaten mehr als 230 neue Ladepunkte installiert, allein in Dresden werden es dann insgesamt 90 sein.

Im Bereich der Digitalisierung wird Volkswagen innovative Technologien aus dem Bereich Industrie 4.0 im laufenden Produktionsprozess am Standort Dresden implementieren und für eine konzernweite Anwendung erproben. Konkret ist ein Testfeld der 5G-Mobilfunktechnologie mit Industriepartnern geplant.

Bereits seit 2016 kooperiert Dresden mit Volkswagen Sachsen in Sachen Mobilität der Zukunft. Gemeinsames Ziel der Partner ist es, die ostdeutsche Elbmetropole zu einer Modellstadt für nachhaltige und integrierte urbane Mobilität zu entwickeln.

„Mit Volkswagen Sachsen werden wir als Landeshauptstadt Dresden auf den Feldern Elektromobilität und Digitalisierung unsere Zusammenarbeit weiter ausbauen und konkretisieren. Mit künftigen Technologien und Lösungen leisten wir wichtige Beiträge zum Klima- und Lärmschutz“, sagt Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.