643cf756-04ff-468a-849e-197d3b008a03

Mit dem Service „Porsche 360+“ gibt der Sportwagenhersteller seinen Kunden einen persönlichen Lifestyle-Assistenten an die Hand. Bild: Porsche

| von Claas Berlin

„Porsche 360+“ kann bei Besorgungen, der individuellen Reiseplanung oder der Buchung von Veranstaltungstickets herangezogen werden und unterstützt den Nutzer bei der Buchung von weiteren Dienstleistungen. Dazu gehören etwa Fahrzeug-Services wie eine Premium-Handwäsche am Wunschort.

Die App bündelt dazu alle relevanten Informationen. Damit lassen sich Anfragen verfolgen und steuern sowie die vom Assistenten angebotenen Vorschläge abrufen. Neben einem aktuellen Status zu persönlichen Anfragen können Kunden in der App per Chat, Email oder Anruf Kontakt zum persönlichen Helfer aufnehmen. In Deutschland ist „Porsche 360+“ als Pilotprojekt ab sofort verfügbar, zunächst limitiert auf 911-Nutzer.

Neben der neuen Assistenz-App hat der OEM aus Zuffenhausen noch zwei weitere Dienste vorgestellt: Die Anwendung „Porsche Road Trip“ unterbreitet dem Fahrer Vorschläge für Ausfahrten unterschiedlicher Länge. Die Dauer reicht von Halbtagsausflügen bis hin zu mehreren Tagen mit Übernachtungen. Auch Zwischenstopps bei Sehenswürdigkeiten oder Aussichtspunkten sind Teil des Angebots.

Hat der Kunde in der App von „Porsche Road Trip“ eine Route ausgewählt, kann er die Restaurants und Unterkünfte direkt über die Anwendung reservieren und buchen. Während der Fahrt begleitet die Navigation in der Anwendung die gesamte Tour. Der Dienst wird künftig auch direkt im Porsche Infotainment-System verfügbar sein: Der Auftakt erfolgt im Frühjahr 2019 im neuen 911.

Darüber hinaus können Porsche-Fahrer in Deutschland, Großbritannien und Polen auch den digitalen Emissions-Kalkulator „Porsche Impact“ nutzen. Der Dienst ermittelt anhand der Jahreslaufleistung den CO2-Abdruck des eigenen Fahrzeugs. Im Anschluss empfiehlt der digitale Begleiter einen finanziellen Beitrag, mit dem der Kunde ein international zertifiziertes Klimaprojekt unterstützen kann, um seine CO2-Emissionen zu neutralisieren.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.