Drei Fahrzeuge der Hyundai-Modellfamilie Ioniq

Hyundai hat angekündigt, bis 2024 drei neue Modelle der Elektro-Submarkt Ioniq auf den Markt zu bringen. Bild: Hyundai

| von Werner Beutnagel

Die geraden Zahlen der Modellreihe sollen in Zukunft für Limousinen, die ungeraden für SUVs stehen. Als erstes Modell soll Anfang 2021 mit dem Ioniq 5 ein mittelgroßes Crossover-SUV auf den Markt kommen. Basis für den Ioniq 5 ist das auf der IAA 2019 vorgestellte Konzeptfahrzeug Hyundai 45. Ein Jahr später soll der auf dem Konzeptfahrzeug Prophecy basierende Ioniq 6 folgen, das große SUV Ioniq 7 soll 2024 erhältlich sein.

Alle Ioniq-Fahrzeuge sollen auf der gemeinsamen Electric Global Modular Platform (E-GMP) beruhen, die hohe Reichweiten und schnelle Ladevorgänge sicherstellen soll. Die E-GMP-Plattform soll es Hyundai zudem ermöglichen, den Fahrzeuginnenraum als „intelligentes Wohnzimmer" mit verstellbaren Sitzen und drahtlosen Konnektivitätsfeatures zu gestalten.

Bis zum Jahr 2025 möchte der südkoreanische Autobauer eine Millionen BEV verkaufen und einen weltweiten Marktanteil von zehn Prozent bei elektrifizierten Fahrzeugen erreichen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.