IMG_6159

Im Mai wird in Hannover die gesamte Bandbreite der Mikromobilität gezeigt.

| von Claas Berlin

Bei der Premiere der „Micromobility Expo“ in den Pavillons unter dem Expodach bringen die Deutsche Messe und die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg Anbieter von Mikrofahrzeugen, Mobilitätsinfrastrukturen und -dienstleister wie Sharing-Anbieter zusammen.

Das Format besteht aus Ausstellung, Konferenzen und Teststrecken auf dem Freigelände. „Mit der Expo spannen wir einen weiten Bogen von völlig neuen Fahrzeuggattungen bis zu Mobilitätslösungen für die letzte Meile“, unterstreicht Andreas Gruchow, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe. Darüber hinaus werden Lösungen für Lade- und Verkehrsinfrastrukturen und Sicherheitskonzepte gezeigt.

Unter den 30 Ausstellern ist unter anderem auch Volkswagen Nutzfahrzeuge. Der OEM präsentiert in Hannover ein selbst entwickeltes, elektrisch angetriebenes Cargobike, das im Sommer auf den Markt kommt. „Als Nutzfahrzeughersteller spielt die Logistik auf der letzten Meile eine wichtige Rolle für uns. Wir müssen Lösungen entwickeln, welche die Mobilitätsbedürfnisse vom Anfang bis zum Ende abdecken“, betont Ferhat Akkus, verantwortlich für die Projektsteuerung Cargo eBike bei Volkswagen.

Mit der neuen Ausstellung scheinen die Veranstalter den Nerv der Zeit getroffen zu haben. Erst vor einer Woche hatte das Bundeskabinett eine Verordnung verabschiedet, nach der Tretroller, die zwischen 12 und 20 Kilometer pro Stunde schnell sind, auf Radwegen oder Radfahrstreifen fahren dürfen. 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.