Didi-App

Didi Chuxing steigt massiv ins Geschäft für Carsharing ein. Bild: Didi Chuxing

| von Werner Beutnagel

Der chinesische Mobilitätsanbieter Didi Chuxing hat den Launch einer eigenen Carsharing-Plattform bekannt gegeben, an der unter anderem Autohersteller, Aftersales-Player und Infrastrukturbetreiber beteiligt sind.

Insgesamt zwölf Autobauer sind Teil des Ökosystems, darunter BAIC, BYD, Dongfeng, Geely, KIA, Zotye und Renault-Nissan-Mitsubishi. Didi wird die eigene Plattform außerdem für die eigenen Sharing-Angebote der Hersteller sowie autobezogene Finanz- und Versicherungsangebote öffnen. 

Der chinesische Carsharing-Markt ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen: Von nur 14.000 Fahrzeugen im Jahr 2015 auf rund 26.000 Autos im nächsten Jahr. Bis zum Jahr 2025 sei mit rund 600.000 Fahrzeugen zu rechnen, so eine Studie des Beratungsunternehmens Roland Berger. Der rasant wachsende Markt liegt bislang zu 90 Prozent in den Händen lokaler Anbieter.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.