Portraitfoto von Werner Köstler, Leiter VNI Key Projects bei Continental.

Seit dem 1. Oktober 2020 ist das Kompetenzzentrum operativ tätig. Die Leitung unterliegt Werner Köstler, bisher Leiter der Strategie und Geschäftsentwicklung. Bild: Continental

| von Götz Fuchslocher

Mit Blick auf agile Methoden und die steigende Komplexität von Großprojekten hat Continental ein Kompetenzzentrum für Projektmanagement im Geschäftsfeld Vehicle Networking and Information (VNI) geschaffen. Dieses soll Expertise bündeln, den übergreifenden Wissenstransfer erhöhen und die Effizienz im Projektmanagement steigern. Zudem gewinne es nicht nur Erkenntnisse über bewährte Verfahren, sondern sorge zugleich dafür, diese übergreifend nutzbar zu machen. Dies vereinfache schließlich auch die Bereitstellung einer nahtlosen, effektiven und umfassenden Integration von Funktionalitäten.

VNI Key Projects wurde am 1. Juli 2020 gegründet und hat seitdem fünf zentrale Projekte von verschiedenen Automobilherstellern übernommen. Ein erfahrenes Team von Mitarbeitern, bestehend aus den Projektleitern und -managern dieser Projekte sowie weiteren Senior Experten, wurde schrittweise in die Projektorganisationen integriert. Die Leitung unterliegt Werner Köstler. Seine bisherige Position als Leiter der Strategie und Geschäftsentwicklung hat Ralf Lenninger zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben als Leiter Future Solutions bei VNI übernommen.

Continental arbeitet laut eigener Aussage mit einer Vielzahl von internen und externen Parteien an mehreren großen und komplexen Projekten. Der Softwaregehalt in solchen Projekten wachse rasant und die Verantwortung für die Systemarchitektur verlagere sich immer weiter von Kunden zu Lieferanten. „Mit der zunehmenden Vernetzung von Fahrzeugen und der Einführung hochperformanter Rechner in die Fahrzeugelektronik werden auch unsere Projekte zunehmend größer, softwarezentrischer, komplexer und globaler. Es ist also an der Zeit für eine neue, dafür ausgelegte Projektmanagement-Organisation, die die Herausforderungen im Markt meistert und den Kundenanforderungen noch besser gerecht wird“, sagt Helmut Matschi, Leiter des Geschäftsfelds Vehicle Networking and Information und Mitglied des Vorstands von Continental.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.