Christian Senger, Volkswagen

Christian Senger verantwortet künftig das autonome Fahren bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Bild: Volkswagen

| von Werner Beutnagel

Wie die Tochter VWN mitteilte, übernimmt zudem Kai Grünitz die technische Gesamtentwicklung bei der Marke mit Hauptsitz in Hannover. Senger hatte zunächst die neue Software-Sparte in der VW-Gruppe aufgebaut, bei der in den kommenden Jahren Milliarden investiert und ein internes Expertennetz geschaffen werden sollen. Nachdem er Ende Juni den Start der Car.Software.Org und die Entwicklung eines eigenen Auto-Betriebssystems angekündigt hatte, übertrug Konzernchef Herbert Diess kurz darauf die Zuständigkeit an Audi-Chef Markus Duesmann – dieser verantwortet die übergreifenden Technik- und IT-Themen.

Nach der überraschenden Abberufung hieß es, für Senger werde eine neue Position im Konzern gesucht. Das autonome Fahren im engeren Sinne ist bei VWN angesiedelt, wo der gelernte Maschinenbauer jetzt seine Arbeit zu diesem Teilbereich fortsetzen soll. Volkswagen kooperiert auch mit dem US-Autobauer Ford - bei dessen Tochter Argo AI, spezialisiert auf Künstliche Intelligenz, wollen sich beide Unternehmen die Entwicklungskosten teilen. Außerdem sind gemeinsame Fahrzeugprojekte mit Ford geplant, für die Grünitz zuständig ist.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.