BMW und Daimler siedeln Joint Venture in Berlin an

Der Standort des geplanten Joint Ventures von BMW und Daimler wird Berlin sein. Bild: BMW

| von Yannick Tiedemann

Über das Headquarter in der deutschen Hauptstadt wurde bereits in den Medien berichtet, nun ist es offiziell. Man wollte das neue Unternehmen bewusst außerhalb der eigenen Konzernstrukturen etablieren und vom dynamischen Umfeld der Metropole profitieren, heißt es. 

„Die Zukunft der Mobilität wird in Metropolen wie Berlin geschrieben“, sagt BMW-Chef Harald Krüger. Die Hauptstadt Kreativitätshub und Innovationsschmiede sei genau der richtige Standort für das gemeinsame Vorhaben, ergänzt Daimler-Boss Dieter Zetsche. 

Zudem geben die beiden Autobauer bekannt, nun die Transaktion auch offiziell bei der EU-Kommission eingereicht. In anderen Märkten und Ländern sei die Zusammenlegung zum Teil bereits freigegeben. 

Im März hatten BMW und Daimler verkündet, ihre Kräfte im Bereich der Mobilitätsdienstleistungen zu bündeln. Neben den Carsharing-Angeboten DriveNow und car2go umfasst dies auch Multimodalitätsplattformen wie Moovel oder ReachNow sowie Ride-Hailing-Dienste wie Mytaxi.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.