Bjoern_Goerke_CTO_CarSoftware_VW

Björn Goerke wechselt von SAP zum Wolfsburger Konzern. Bild: Volkswagen

| von Claas Berlin

Die hauseigene Technologie-Schmiede orientiert sich mit der Struktur ihrer Geschäftsführung um Christian Senger (CEO), Frank Rösler (CFO) und Björn Goerke als CTO an der Softwarebranche. Der CTO der Car.Software-Organisation soll künftig einen markenübergreifenden Standard für die Softwarearchitektur im vernetzten Fahrzeug und die digitalen Ökosysteme etablieren

Björn Goerke ist Diplom-Informatiker und begann seine berufliche Laufbahn 1988 bei SAP in Walldorf als Softwareentwickler im Bereich Technologie. Nach einer zweijährigen Station als Softwareentwickler für Servertechnologie im kalifornischen Palo Alto wechselte Goerke 1998 zurück in die Zentrale in Walldorf, wo er von 2002 bis 2017 in verschiedenen verantwortlichen Funktionen tätig war. Zuletzt war der 50-Jährige als Global CTO bei SAP in Palo Alto für die Themen Technologie-Strategie, -Governance und -Architektur, -Security, -Integration, Open Source und Developer Community verantwortlich.

Bis 2025 will der Konzern den Eigenanteil der Softwareentwicklung im Fahrzeug auf über 60 Prozent (heute unter zehn Prozent) steigern. Die Car.Software-Organisation spielt hierbei die zentrale Rolle. Sie wird ab Januar 2020 als eigenständige Geschäftseinheit agieren. Langfristig wird die Weiterentwicklung der Car.Software-Organisation mit dem Zielbild einer „Software-Marke“ im Konzern angestrebt.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.