Poster (Auszug) Marktpositionierung der globalen Automobilhersteller

Marktpositionierung der globalen Automobilhersteller

Der globale Automobilmarkt hat im vergangenen Jahr einen spürbaren Rückgang erfahren. Zahlen des Center of Automotive Management (CAM) zufolge ist der globale Pkw-Absatz im Gesamtjahr 2019 um 3,7 Prozent von rund 81,6 Millionen in 2018 auf 78,6 Millionen Einheiten geschrumpft. Besonders massive Einbußen mussten unter anderem die US-Autobauer von Ford und General Motors sowie die Volumenhersteller von PSA, FCA und Nissan verzeichnen. Auf nationaler Ebene bricht vor allem der Markt in China ein: Hier hat das CAM einen Rückgang von 8,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr festgestellt. Auch die Märkte in Russland (-2,3 Prozent), Japan (-2,1 Prozent) und den USA (-1,3 Prozent) verzeichnen negative Tendenzen. Der Markt in Europa kann sich mit einem minimalen Wachstum von 0,34 Prozent einigermaßen stabil halten. Der neue und relativ kleine Markt in Brasilien weist als einzige der vom CAM untersuchten Wirtschafträume ein deutliches Wachstum von 7,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf. 

Die aktualisierte Marktpositionierungsmatrix des CAM liefert eine aktuelle Übersicht über die Stärke und die Abhängigkeiten der 19 globalen Automobilhersteller in den wichtigsten Automobilmärken. Dabei werden sowohl Marktanteile, das Absatzwachstum und die Marktrelevanz für den jeweiligen Hersteller in den wichtigsten Automobilländern abgetragen. Die Studie zur Marktpositionierung wurde durch das CAM erarbeitet. Das Poster entstand mit freundlicher Unterstützung von Cisco Systems sowie den Zeitschriften Automobil Produktion, carIT und automotiveIT.

Weitere Infos: www.auto-institut.de

Zum interaktiven Poster Marktpositionierung der globalen Automobilhersteller
Weiter zum interaktiven Poster Marktpositionierung der globalen Automobilhersteller

Zur Bestellung des Posters Marktpositionierung globaler Automobilhersteller als PDF
Hier kostenfrei das Poster als PDF bestellen