| von Gert Reiling

Die 3M Deutschland GmbH beteiligt sich durch den Geschäftsbereich 3M New Ventures an der motionID technologies AG.  motionID hat unter der Marke VIATAG ein innovatives System entwickelt, mit dem jedes Fahrzeug automatische Zahlungsfunktionen übernehmen kann – automotiveIT berichtete.

In dem System wird an der Windschutzscheibe ein kleiner Funkaufkleber (auf Basis von RFID-Technologie) angebracht, der berührungslos die Fahrzeugidentifizierung und die Bezahlung übernimmt. Neben der Nutzung in Parkhäusern, in denen vollautomatisch die Schranke geöffnet und bei der Ausfahrt parallel die Parkgebühr abgebucht wird, gibt es eine Vielzahl weiterer Anwendungen etwa an Durchfahrtsschaltern, an Tankstellen und in Waschstraßen.

Den zentralen Vorteil in der Verbindung beider Unternehmen sieht Stefan Gabriel, President von 3M New Ventures, im Technologieportfolio von 3M und motionID: ,,motionID hat mit VIATAG ein sehr innovatives Produkt für die Interaktion von Fahrzeugen und Infrastruktur. Wir sehen viele Anwendungen im Bereich der intelligenten Mobilität, in denen diese Technologie zusammen mit 3M eingesetzt werden kann.“

Das AutoID-System VIATAG basiert auf langjährigen Forschungsarbeiten des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik (IML). Die Entwicklung zur Serienreife und Markteinführung erfolgt durch die motionID technologies AG, ein Unternehmen der Barkawi-Gruppe. VIATAG hat sich bereits bei mehreren Parkhäusern im Dauereinsatz bewährt.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.