DSC_3526

Audis CDO Roland Villinger, hier beim automotiveIT Kongress 2018, verantwortet künftig den Bereich Strategische Projekte Konzern bei Volkswagen. Bild: Jonas Wresch

| von Hilmar Dunker

Villinger war von Oktober 2016 bis März 2019 als CSO und CDO für Volkswagens Premium-Tochter tätig. In dieser Zeit entwickelte Villinger unter anderem Audis Digitalstrategie, sowie den ATP genannten „Audi Transformations-Plan“, der eine Ergebnisverbesserung um 10 Milliarden Euro innerhalb von fünf Jahren vorsieht.

Seinen neuen Posten als Leiter Strategische Projekte Konzern bei Volkswagen bekleidet Villinger seit April. Er ist hier für die zentralen Transformationsprojekte im Volkswagen-Konzern zuständig.

Roland Villinger begann seine berufliche Karriere im Jahr 1991 bei McKinsey. Innerhalb seiner 25-jährigen Karriere beim Beratungsunternehmen baute Villinger unter anderem das Thailand- und Indochina-Geschäft für McKinsey auf und war zuletzt als Landeschef Südkorea aktiv. 2014 kehrte Villinger nach Deutschland zurück, wo er 2016 zu Audi wechselte.