koslowski
| von Pascal Nagel

koslowskiDer Geschäftsführer der neu gegründeten Porsche Digital GmbH, Thilo Koslowski, sprach mit carIT über das Silicon Valley, die digitale Infrastruktur in Deutschland und die neuen Digitaltechnologien von Porsche.

Ich bin seit meiner Kindheit Porsche-Fan, deswegen schätze ich die klassischen Werte der Marke sehr. Sie stehen für Porsche. Die Digital Gadgets, von denen Sie vermutlich sprechen, sind nur ein kleiner Teil dessen, was wir anbieten wollen. Wir möchten neue Technologien und die fortschreitende Digitalisierung nutzen, um die klassischen Merkmale der Marke Porsche hervorzuheben. Wir wollen am Ende des Tages die Porsche-Experience stärken – das Gefühl der Gänsehaut auf der Straße, das Kribbeln, wenn Sie ins Auto steigen. Genau diese Emotion möchten wir um die digitale Dimension erweitern.

_Können sie uns ein Beispiel dafür geben, wie Sie das Gefühl Porsche digital übersetzen möchten?

Porsche steht für überlegenen Fahrspaß. Damit unmittelbar verbunden ist die Begeisterung unserer Kunden. Diese einzigartige Faszinationsfähigkeit lässt sich Porsche-spezifisch auf andere Bereiche des Lebens übertragen. Wir schaffen sozusagen einen digitalen Lebensstil. Welche Restaurants mögen Sie? Wie gestalten Sie Ihr Wochenende? Das Fahrzeug liefert Ihnen die besten Vorschläge. So entsteht ein Erlebnis, das exakt zum Lebensgefühl passt, das unsere Kunden mit der Marke Porsche verbinden. Wir gestalten eine komplette Customer Journey um das jeweilige Fahrzeug herum. Auf den Punkt gebracht: Wir nutzen die digitalen Möglichkeiten, um die Kernmerkmale der Marke optimal zu unterstützen.

_Klingt schön, aber das können viele andere Internetplattformen auch. Sie liefern mir kundenspezifische Angebote …

Da haben Sie aber keine Porsche-Experience. Um von A nach B zu kommen, brauchen Sie auch keinen Porsche; aber es macht mehr Spaß, ist sicherer, sportlicher und komfortabler. Unsere Lösungen sind immer Porschespezifisch – und genau das macht am Ende den Unterschied aus. Wir wollen die digitale Welt nicht neu erfinden, sondern intelligent nutzen. Und noch etwas: Wir können künftig auch in diesem Bereich die vorhandenen Synergien mit unseren Schwestermarken des Volkswagen-Konzerns nutzen, etwa bei der technologischen Basis.

_Wie sieht der Digitalchef des Konzerns, Johann Jungwirth, Ihr Vorhaben? Wie arbeiten Sie zusammen?

 

Das gesamte Interview können Sie als Abonnent im Printmagazin oder mit unserer carIT-App (Android & iOS) auf Ihrem Smartphone oder Tablet lesen. Ihr Abonnement können Sie hier bestellen.

Das Interview führten: Ralf Bretting und Hilmar Dunker
Bild: Claus Dick

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.