Zentrale der Volvo Car Germany GmbH in Köln-Deutz

Volvo Händlerbetriebe in Deutschland sollen künftig als ganzheitliche Mobilitätsanbieter fungieren und den Kunden unter anderem Mietwagen anbieten. Bild: Volvo

| von Pascal Nagel

Volvo steigt in das Mietwagen- und Carsharinggeschäft ein und stellt in diesem Zusammenhang ein besonders eigenständiges Konzept vor: Anstelle einer spezifischen Carsharing- oder Mietwagen-Flotte macht der schwedische OEM seine deutschen Händlerbetriebe zu ganzheitlichen Mobilitätshäusern. Gemeinsam mit dem Mobilitätsdienstleister CCUnirent System GmbH startet Volvo daher ab Januar 2015 das Projekt „Schwedenflotte. Mobilität von Volvo“. Kunden sollen künftig direkt beim Händler Fahrzeuge mieten können. CCUnirent unterstützt den Handel beim Aufbau der Organisationsstrukturen sowie bei der Umsetzung eines professionellen Vermietgeschäfts.

„Der Handel ist unser wichtigstes Bindeglied zum Kunden. Die Volvo Mobilitätsangebote werden deshalb immer unter Einbindung unserer Handelsorganisation entwickelt. Der jeweilige Volvo Händler wird somit zukünftig einerseits flexibel in seinem Marktverantwortungsgebiet auf Mobilitätsanforderungen der Kunden reagieren können, und andererseits werden wir, also Importeur und Händler, gemeinsam ein einheitlich hochwertiges Volvo Kundenerlebnis für alle gewünschten Mobilitätszyklen von Carsharing über Kurzeitmiete bis hin zur Langzeitmiete sicherstellen“, sagt Thomas Bauch, Geschäftsführer von Volvo Car Germany.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.