TRW_Kamera_Radar

TRW wird sämtliche Modelle des PSA-Konzerns ab 2017 mit Kamera- und Sensorsystemen ausstatten. Bild: TRW

| von Pascal Nagel

TRW hat einen Großauftrag von PSA Peugeot Citroën erhalten. Der US-amerikanische Zulieferer werde Kamera- und Radarsensoren für sämtliche Peugeot, Citroën und DS-Modelle ab 2017 liefern. Zudem werde TRW die gesamte Systemintegration und die Funktionsentwicklung übernehmen, teilt das Unternehmen mit. Zur Anwendung kommen TRW-Sensoren in Assistenzsystemen wie der adaptiven Geschwindigkeitsregelung mit Stop-and-Go, die das Abbremsen und Anfahren im Stop-and-Go-Verkehr übernehmen kann, sowie Funktionen zur Spurhalteassistenz.

„Die Entscheidung für TRW war für uns ein logischer Schritt nach der erfolgreichen Einführung der TRW-Systeme in unserem C4 Picasso und Peugeot 308″, sagt Gilles Le Borgne, Head of Research and Development bei PSA. Thierry Metais, Global Account Director für PSA bei TRW, ergänzt: „Jetzt sind wir Lieferant für die gesamte Modellpalette ab 2017. Außerdem haben wir als Systemlieferant – TRW entwickelt Bremsen, Lenkungen, Elektronik und Insassenschutzsysteme – das Know-how und die Erfahrung, auch die Systemintegration bei den PSA-Plattformen zu übernehmen.“

Unterdessen kündigt TRW einige Veränderungen in seinem Elektronik-Geschäftsbereich an. So soll allein das TRW-Entwicklungsteam „Automatisiertes Fahren“ 2015 auf die doppelte Größe anwachsen. Außerdem hat der Zulieferer mit Brian Loh einen neuen Vice President für seine aktiven Sicherheitstechnologien ernannt, der für alle Umfeldsensoren, das zentrale Steuergerät Safety Domain ECU (SDE) und die Strategieentwicklung sowie -umsetzung für das automatisierte Fahren verantwortlich ist. Gleichzeitig wurde Dr. Hans-Gerd Krekels zum neuen Director Active Safety Engineering ernannt. Er hat die technische Verantwortung für die Umfeldsensoren, SDE und Software für automatisierte Fahrfunktionen. 

„Automatisierte Fahrfunktionen stehen aktuell im Fokus der Automobilindustrie. Dazu braucht es eine stärkere Integration zwischen Sensoren, zentralem Steuergerät und Aktuatoren sowie Strategien für Redundanzen. Wir haben unseren Elektronik-Geschäftsbereich entsprechend angepasst, um in diesen Bereichen noch effektiver mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten“, erläutert Tolga Oal, Vice President Global Electronics bei TRW.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.