| von Gert Reiling

Neben einer neuen Optik wertet Renault den Koleos mit einem Online-Infotainmentsystem und dem Totwinkel-Assistenten auf.

Das radarbasierte System Totwinkel-Assistent weist den Fahrer durch ein optisches Signal im jeweiligen Außenspiegel auf Fahrzeuge hin, die sich im kritischen Bereich für einen Spurwechsel befinden. Der Assistent arbeitet mit Hilfe von Radarsensoren im hinteren Stoßfänger und überwacht den Bereich neben und hinter dem Fahrzeug.

Als Novum ist für den Koleos außerdem das multifunktionale Mediasystem Renault R-Link mit Online-Anbindung verfügbar.  Die Bedienung erfolgt  wahlweise über den  18 cm-Touchscreen-Monitor, per Joystick auf der Mittelkonsole oder noch einfacher per Sprachsteuerung. Über die Basisfunktionen Radio, Telefonie, Navigation, Multimedia und Fahrzeuginformationen hinaus ist die Nutzung von Applikationen möglich, die sich aus dem Renault R-Link Internet Store herunter­laden lassen. Bis Ende 2013 werden im ersten automobilen App Store des Marktes bereits rund 50 Anwendungen verfügbar sein.

Ebenfalls neu auf der Liste der Komfortoptionen für den Koleos ist die Weitwinkel-Rückfahrkamera, die das Geschehen hinter dem Fahrzeug zeigt. Das gestochen scharfe Bild auf dem R-Link Monitor erleichtert das Einparken auch unter engsten Platzverhältnissen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.